Nachlese

01.01.1970 - 01:00  Uhr

Sie alle sind ich

Sie alle sind ich
Sie alle sind ich. Das sagt Harry Haller, ein seelisch gespaltener Einzelgänger, einer, der mit 50 den erlösenden Tod sucht, möglichst in Wollust und gleichzeitig die Unsterblichkeit eines Goethe oder Mozart anbetet, einer, der nichts mehr hasst als das Mittelmaß, sich nach starken Gefühlen sehnt, Gefühle, die ihm nur Literatur, klassische Musik und körperliche Liebe geben können. ... weiterlesen

24.06.2018 - 10:00  Uhr

Seven String Wonder

Seven String Wonder
Dass uns die Lateinamerikaner in Sachen Rhythmus und Feeling etwas voraus haben, ist jetzt wirklich keine Neuigkeit. Wir denken an die erotischen und energiegeladenen Samba-Rhythmen die einem schon beim Zuhören die Fußsohlen zum Qualmen bringen. Aber es gibt auch eine musikalische Welt abseits von Rio und Karneval. Aus dieser Welt kommen der Gitarrist Michi Ruzitschka, seine Partnerin und Stimme Thamires Tannous und Louis Ribeiro, der brasilianische Wahl-Wiener an der Percussion. ... weiterlesen

08.04.2018 - 10:00  Uhr

Der Duft der Fotografie

Der Duft der Fotografie
Kennen Sie den Geruch von Fixierbad? Wissen Sie, wie ein fotografisches Bild in einem rein analogen Prozess entsteht? Wieviel Zeit man dafür benötigt? Die Langsamkeit, in die man gezwungen wird, obwohl man intensiv und hektisch arbeitet? Dieses paradoxe Verhältnis zur Zeit ist nur eines jener Phänomene, die einem begegnen, wenn man sich auf das Bildermachen einlässt, bei dem Licht auf eine Silbergelatine-Emulsion trifft und dort eine Schwärzung des Silbers hervorruft. Ein Abbild der Wirklichkeit entsteht - Fotografie. Dieser Begriff setzt sich aus dem griechischen Worten "photos" für Licht und "graphein" für zeichnen zusammen. Mit Licht zeichnen. Ein wunderbarer Gedanke. ... weiterlesen

24.02.2018 - 10:00  Uhr

Nur reine, lebendige Musik

Nur reine, lebendige Musik
Es mutet schon seltsam an, wenn sich ein Trio auf die Bühne stellt und dem Publikum erzählt, eine Hälfte der Mitglieder sei aus Tirol, die andere aus der Schweiz. Und auch, wenn sie das Rätsel am Ende des Konzertes auflösen (was eigentlich gar nicht notwendig ist), ist diese selbstverständliche Art, etwas zu teilen, ein charakteristisches Merkmal ihrer Musik. ... weiterlesen

23.02.2018 - 10:00  Uhr

Mozart und EAV im Tango vereint

Mozart und EAV im Tango vereint
Es gibt in diesem gesegneten Land viele außerordentlich begabte Musiker – und dann gibt es da noch Folksmilch. Sicher, Christian Bakanic (Akkordeon, Perkussion, Gesang), Klemens Bittmann (Violine, Mandola, Gesang) und Eddie Luis (Kontrabass, Perkussion, Gesang) gehören auch der erstgenannten Gruppierung an, bilden aber gleichzeitig eine Enklave des unbegrenzten Sounds, den No-Limits-Distrikt in der Saiten- und Tastenwelt – nennen Sie es wie sie wollen.... weiterlesen

10.02.2018 - 10:00  Uhr

Zauber an Saiten und Fäden

Zauber an Saiten und Fäden
Die junge Besetzung des Diabelli Orchesters an diesem Abend hatte schon etwas Bezauberndes an sich. Zusammen mit der lebendigen Stückauswahl an belebenden Italienern entstand gleich mit dem ersten Stück von Girolamo Frescobaldi eine besonders heitere und persönliche Atmosphäre im Emailwerk. Stephan Höllwerth verstand es als Dirigent und musikalischer Leiter des Abends vortrefflich, seine Schützlinge zwischen dem angehenden Anspruch auf Professionalität und jugendlicher Ausgelassenheit zu balancieren und sorgte damit für ein besonders herzliches Konzerterlebnis auf sehr hohem Niveau.... weiterlesen

Martenstein, die ZEIT und ihre Lieder
Es gilt zuerst, den Titel aufzulösen: 1. Martenstein: Eine Kolumne im ZEITmagazin heißt "Harald Martenstein". Seltsamer Name für eine Kolumne, die heißen normalerweise irgendwie anders und originell: Diese ist nach ihrem Autor benannt, was schon mal auch den Neid von anderen Schreibern nach sich zieht. ... weiterlesen