Gedenklesung für Jad Turjman

»Wenn der Jasmin Wurzeln schlägt« | Wie ich gelernt habe, die Heimat in mir zu finden

Donnerstag, 23. Februar 2023 | 20:00 Uhr

  • Foto Flausen

GEDENKLESUNG für Jad Turjman
»Wenn der Jasmin Wurzeln schlägt – Wie ich gelernt habe, die Heimat in mir zu finden«

Kurz vor der Veröffentlichung seines dritten Buches ist Jad Turjman am 29. Juli 2022 bei einer Bergwanderung tödlich verunglückt. 

„Wenn der Jasmin Wurzeln schlägt – Wie ich gelernt habe, die Heimat in mir zu finden“, ist zwar eine Fortsetzung Turjmans ersten Buches „Wenn der Jasmin auswandert – Die Geschichte meiner Flucht“, geht aber weit über die Schilderung seiner Erlebnisse in seiner neuen Heimat Österreich hinaus und behandelt auch Themen wie Integration, Rassismus und Traumabewältigung.

Der Autor Vladimir Vertlib, ein Freund Jad Turjmans, musste statt eines Nachworts in dessen drittem Buch einen Nachruf schreiben. 

Vladimir Vertlib hat sich sofort bereit erklärt, in Seekirchen über „Wenn der Jasmin Wurzeln schlägt“ gemeinsam mit Doris Brandl, einer langjährigen Wegbegleiterin Jad Turjmans, zu erzählen und daraus zu lesen.

Jad Turjman
studierte Anglistik und war in der Stadtverwaltung von Damaskus tätig. 2014 erhielt er die Einberufung für die sich im Bürgerkrieg befindende syrische Armee, worauf er sich zur Flucht entschied. Über den Libanon und die Türkei wollte er nach Schweden, wurde auf der Reise aber von Beamten in Salzburg angehalten. Ab 2015 lebte er in Salzburg, bis 2018 war er für den Arbeiter-Samariter-Bund als Asylbetreuer und von 2018 bis 2021 für das Projekt Heroes in der Betreuung von Jugendlichen tätig.
2019 veröffentlichte er mit "Wenn der Jasmin auswandert" die Geschichte seiner Flucht im Residenz Verlag. 2021 erschien der Roman "Der Geruch der Seele": Eine Liebesgeschichte in Zeiten von Krieg und Revolution. Im September 2022 wurde sein drittes Buch Wenn der Jasmin Wurzeln schlägt posthum veröffentlicht.
2021 erhielt er die österreichische Staatsbürgerschaft. Turjman lebte in Mattsee und trat auch als Stand-Up-Comedian mit dem Soloprogramm "Der Flüchtling Ihres Vertrauens" auf.
Ende Juli 2022 verunglückte er beim Abstieg vom Hohen Göll in den Berchtesgadener Alpen in Bayern tödlich.


Vladimir Vertlib
geboren am 2. Juli 1966 in Leningrad (heute St. Petersburg), 1971 Emigration mit seinen Eltern, Zwischenstationen in Israel, Österreich, Italien, den Niederlanden und den USA, seit 1981 endgültig in Österreich, studierte Volkswirtschaftslehre in Wien, seit 1993 freiberuflicher Schriftsteller, lebt in Salzburg und Wien.
Vertlib schreibt Romane, Erzählungen, Essays und Artikel für Zeitungen und Zeitschriften. Er verfasste außerdem das Libretto zu einem Oratorium.
Für sein Werk erhielt er unter anderem den Österreichischen Förderungspreis für Literatur, den Adelbert von Chamisso-Förderpreis sowie den Anton Wildgans Preis.


Doris Brandl
in Wien geboren; seit 1971 im Flachgau und im angenzenden Oberösterreich ansässig, Pensionierte Volksschullehrerin und -direktorin, seit 2016 zuerst Jads Deutschlehrerin, später Begeiterin auf seinem Werdegang als Autor. Lektorin der drei Bücher und vieler Artikel, die Jad verfasst hat.

Online-Reservierung zum VORVERKAUFSPREIS: EUR 12,00
Ermäßigte Tickets für Schüler/Studenten (bitte Ausweis vorweisen): EUR 10,00
Ö1-Clubmitglieder -10%: (bitte Ö1-Card vorweisen): EUR 10,80

ABENDKASSA: EUR 14,00
Ermäßigte Tickets für Schüler/Studenten (bitte Ausweis vorweisen): EUR 12,00
Ö1-Clubmitglieder -10%: (bitte Ö1-Card vorweisen): EUR 12,60


• Die Abendkassa öffnet 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
• Online reservierte Tickets werden an der Abendkassa hinterlegt.
• Die Tickets müssen spätestens 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.
• Bei Stornierung von Online-Reservierungen bitte eine Email an: info(at)kunstbox.at

Zurück