Pop mit Riss

Anna Anderluh | „Leave me Something Stupid“

Freitag, 29. Oktober 2021 | 20:00 Uhr

Anna Anderluh „Leave me Something Stupid“

Anna Anderluh: Gesang, Autoharp, Klavier, Babykeyboard, schöne kleine Dinge
Lukas Aichinger: Schlagzeug, Percussion
Philipp Kienberger: Bass

"They say leave me the birds and the bees, and I say yes, but leave me the TV and some fat cheese too"

So singt Anna Anderluh von der Notwendigkeit des Sinnlosen, Verwegenen und Blöden. Ihre Musik, welche sie selbst als „Pop mit Riss“ bezeichnet, schlägt eine Brücke zwischen zarter Poesie und harter Sozialkritik; zwischen zerbrechlichen, simplen Liedern und experimenteller Vokalimprovisation. Mit Humor und Einfühlsamkeit spürt sie der Magie scheinbar unbedeutender Kleinigkeiten nach, welche sie glänzen lässt, ohne ihnen zusätzliche Politur aufzuzwingen. Daraus entstehen unkonventionelle Klänge berührender Ehrlichkeit, die sich über Eile und Effekthascherei hinwegsetzen, sich jedesmal anders zeigen und nie den Anschein erwecken wollen fertig zu sein. Denn fertig ist fad.

 

Presse:

"Anna Anderluh nimmt sich buchstäblich kein Blatt vor den Mund - dafür schon lieber ein Plastiksackerl zwischendurch." (Agnes Heginger)

"..you never know what happens, if you are on stage with Anna Anderluh." (Anna Laszlo)

"...Zerbrechlich und fragil steigen ihre Song-Gespinste auf, sie mischt Obertongesang, Text und quasi "instrumentale" Vokal-Improvisation." (Helmut Jasbar)

„Aufrichtig bis an die Schmerzgrenze“ (Verena Göltl)

"Ultimately, Anderluh is a singer with a beautiful technique and the ability to set emotions higher with her vocal mastery. However, her music is not only a show off of technical skills. It feels like a genuine, spontaneous and iconic demonstration of her sensibilities as an artist, songwriter, and human being." (Jazz Corner)

Website:

www.annaanderluh.com

Videolinks:

https://youtu.be/qDFU3UbxNk4
https://youtu.be/8WYInhnBVTw

https://youtu.be/hFY52abTZUo

 

Anna Anderluh

Die in Klagenfurt geborene Sängerin, Komponistin, Performerin und Musikerin ANNA ANDERLUH bewegt sich gekonnt zwischen Jazz und Literatur, Musiktheater und Performance, experimenteller und Neuer Musik. Ein großer Teil spielt sich im improvisierten Bereich ab, auch das Unvollendete wird miteinbezogen. Als Performerin ist sie am gesungenen und gesprochenen Wort interessiert. In ihren Projekten geht sie gerne Verbindungen mit anderen Musikerinnen und Musikern ein. Bereits während des Studiums gründete sie zusammen mit der Flötistin HELGARD SAMINGER das Dada-Musiktheater HANS. 2017 erhielt sie das Jahresstipendium des Landes Kärnten für Musik und Darstellende Kunst welches ihr ermöglichte, sich nach dem Studium neben der Musik auch intensiver mit der Schauspielerei auseinanderzusetzen. Sie wirkte in einigen interdisziplinären Projekten und Theaterprojekten mit, unter anderem als Chormitglied im BURGTHEATER bei der Produktion „Antigone“, als Schauspielerin bei “Das Schloss – nach Franz Kafka” und als Sängerin und Schauspielerin bei den VAGINAS IM DIRNDL. 

Aktuell ist sie ist Mitglied des Ensembles Einfache Einfahrt, des 13-köpfigen Bandkollektivs Little Rosies Kindergarten, der Porgy & Bess Stage Band 2021/22. Sie spielt in verschiedenen Konstellationen mit dem Blues-Gitarristen und Liedermacher Alex Miksch, im Duo mit der Pianistin Verena Zeiner, im Quartett Squamata mit Judith Schwarz, Lisa Hofmaninger und Matteo Haitzmann. Die Gründerin des Vokalensembles Hals – freefall a-capella ist auch Sängerin bei Christoph Cechs Jazz Orchestra und kollaboriert regelmäßig mit dem Akkordeonisten Stefan Sterzinger. Seit 2019 ist sie zusammen mit Verena Zeiner, Sara Zlanabitnig und Milly Groz im Leitungsteam des Vereins Fraufeld – zur Sichtbarmachung von Musikerinnen in den Feldern progressiver Komposition und Improvisation. 2020 erhielt sie für ihr musikalisches Schaffen das Startstipendium des BMUKK. 2021 veröffentlicht sie nun ihr erstes Solo-Album „Leave me Something Stupid“. Es verbindet performative und poetische Momente mit gesellschaftskritischen Inhalten. Michael Franz Woels stellte Fragen zu den schönen, kleinen Dingen, zu Songs im Zwischenstadium und möglichen Sehnsuchtsorten.

ONLINE RESERVIERTE TICKETS WERDEN AN DER ABENDKASSA HINTERLEGT UND MÜSSEN SPÄTESTENS ½ STUNDE VOR VERANSTALTUNGSBEGINN ABGEHOLT WERDEN. PLÄTZE WERDEN ANGEWIESEN. NUR BARZAHLUNG.

Online-Reservierung zum Vorverkaufspreis: EUR 20,00
Ermäßigte Tickets für Schüler/Studenten (Ausweis an der Abendkassa vorweisen): EUR 12,00
Ö1-Clubmitglieder: (Ö1-Card an der Abendkassa vorweisen): EUR 18,00

Abendkassa: EUR 22,00
Ermäßigte Tickets für Schüler/Studenten (Ausweis an der Abendkassa vorweisen): EUR 14,00
Ö1-Clubmitglieder: (Ö1-Card an der Abendkassa vorweisen): EUR 19,80

Vorverkauf momentan nur online!!! 


BEI STORNIERUNG VON ONLINE-RESERVIERUNGEN BITTE EINE EMAIL AN:  info(at)kunstbox.at

 

Zurück