Ideenwettbewerb

Stadt schreibt Zukunft

Samstag, 01. Mai 2021 | 08:00 Uhr

STADT SCHREIBT ZUKUNFT

Im Rahmen des Jubiläums „1325 Jahre Seekirchen“ schreiben der Kulturverein Kunstbox und die Stadtgemeinde Seekirchen einen Ideenwettbewerb aus:

Wie attraktiv ist der ländliche Raum für das nachhaltige Leben und Arbeiten? Wie stärken Menschen auf dem Land die Regionalkultur ihrer Heimat? Wie sichern und stärken wir in Zukunft die Identität unserer Stadt, die einen starken Umwelt- und Naturbezug aufweist?

Seekirchen sucht innovative Projekte und Ideen über den Ideenwettbewerb „Stadt schreibt Zukunft“. Willkommen sind Denkanstöße und Zukunftsskizzen aus der Vor-Ort-Perspektive (etwa „Meine Stadt im Jahr 2030“) ebenso wie Überlegungen zur Ausweitung konkreter, beispielgebender Projekte der Nachhaltigkeitskultur.

Mit dem Ideenwettbewerb wird nach kreativen Konzepten und Visionen gesucht, die nicht nur Anstöße für eine nachhaltige Stadt oder Region an eine breite Öffentlichkeit bringen, sondern auch das jetzt Gelernte und Erfahrene nach der Corona-Krise anwendbar machen. Gefragt sind neue Formen des Zusammenlebens, Arbeitens und Wirtschaftens. Welche davon wollen und können wir beibehalten, welche möglicherweise vertiefen? Kreative, Visionäre und Denkerinnen sind eingeladen gemeinsam Neues zu entwickeln und die Zukunft aktiv zu gestalten. Der Wettbewerb versteht sich generationenübergreifend und richtet sich an Erwachsene  ebenso wie an Kinder und Jugendliche.

 

Die Kategorien des Ideenwettbewerbs

Gesellschaftlicher Wandel: Hier geht es um integrationsfördernde Ansätze, die Identität stiften, den Zusammenhalt fördern und auch wirtschaftliche Chancen eröffnen. Willkommen ist zudem die Förderung von Nachhaltigkeit durch gemeinschaftliche Aktionen und Ideen.

Wertschöpfung durch nachhaltige Lebensmittel: In diesen Bereich fallen zum Beispiel Ideen zur zukunftsfähigen Verknüpfung der Erzeugung von regionalen Produkten mit Verarbeitung und Vertrieb. Das heißt: Mehr Nachhaltigkeit durch den Verbund von Erzeugern, Anbietern und Endkunden schaffen, zum Beispiel mithilfe digitaler Vernetzung und Kommunikation.

Mobilität: Das individuelle Mobilitätsverhalten, die Verkehrsmittelwahl sowie der individuelle Bedarf an Mobilität haben sich in den vergangenen Monaten stark verändert. Homeoffice im Beruf wie auch der häufigere Umstieg auf das Fahrrad sind nur zwei Beispiele für unseren veränderten Lebensalltag. Innovative Mobilitätskonzepte sind mehr denn je gefragt, um aus den Erfahrungen der Krise zu lernen und eine nachhaltige Mobilität von morgen zu entwickeln.

Tourismus: Hier könnte es um nachhaltige regionale und lokale Tourismuspotenziale gehen, um die Saison gleichmäßiger zu nutzen und Tourismus im Einklang mit Natur und ländlichem Zusammenhalt zu sichern oder zu schaffen. Auch die Schaffung von kulturellen oder ortstypischen Besonderheiten als neu- oder wiederentdecktes Potenzial kann hier herangezogen werden.

Treibhausgas-Bilanz: Wenn wir unseren Einfluss auf die Umwelt messen, können wir Handlungen umsetzen, die zur Verringerung unserer Emissionen beitragen. Das Verständnis der Treibhausgas-Bilanz in der Bevölkerung legt die Basis für eine erfolgreiche Klimastrategie. Hier sind auch kleine Ideen und persönliche Erfahrungen gefragt, die man multiplikativ weitergeben kann.

 

Laufzeit des Ideenwettbewerbs: 1. Mai bis 31. Oktober 2021

Zu gewinnen gibt es für den 1. Preis 2000,- Euro Projektförderung, 1000,- für den 2. und 500,- für den 3. Platz.

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die ihren Hauptwohnsitz in Seekirchen haben oder nachweislich aus Seekirchen stammen.

Eine Jury wird die 3 besten Ideen bewerten, die Präsentation erfolgt im Dezember 2021 im Kulturhaus Emailwerk.

 

So geht's:

1. Teilnahmebogen downloaden

2. Projekt definieren und im Teilnahmebogen festhalten

3. Bis spätestens 31. Oktober 2021 Teilnahmebogen und ggf. weitere Unterlagen (Konzepte, Bilder) an info@kunstbox.at mit dem Betreff „Stadt schreibt Zukunft“ senden oder per Post an Kulturverein Kunstbox, Anton-Windhager-Straße 7, 5201 Seekirchen schicken.

Zurück