Abschlusskonzert des Dirigierworkshops

MATINEE | „STRAUSS UND AUS…“

Sonntag, 02. Februar 2020 | 11:00 Uhr

„Ring frei für mutige Dirigenten!“ Wer wagt sich in die Höhle der Löwen des Diabelliorchester Seekirchen? Dieses Mal spielen sie für die Teilnehmer eines dreitägigen Dirigierworkshops mit Stephan Höllwerth zur Musik von Johann Strauss, frei nach dem Motto: „Wer Walzer dirigieren kann, kann alles dirigieren!“

Aber wird das Orchester die Zeichengebung der verschiedenen „Dompteure“ auch richtig deuten? Werden sich die Dirigenten ohne Netz und doppelten Boden auf der Bühne überzeugend präsentieren? Wird das Publikum den nötigen emotionalen Rückhalt bieten, das der Funke auch wirklich überspringt? Fragen, die nur live zu beantworten sind. Und wer weiß? Vielleicht zeigt sich bei diesem Anlass ja ein neues Dirigiertalent zum ersten Mal…

Das Diabelliorchester des Musikum Seekirchen ist das einzige derartige Sinfonieorchester im nördlichen Flachgau. Es wurde 1990 von Landesmusikschuldirektor Mag. Michael Seywald gegründet und lädt neben Musikschülern auch begeisterte Hobbymusiker jeglichen Alters und Spielerfahrung zum gemeinsamen Musizieren ein. Derzeit wird das Orchester von Stephan Höllwerth geleitet.
Werke des Barock liegen ebenso auf den Notenpulten wie klassische Sinfonien, Musicals, moderne Tänze und Gospels. Schnell erlernbare Stücke sowie kleine Herausforderungen ergeben eine spannende Mischung. Belohnt werden die "Diabellis" durch den regen Besuch und Applaus in Konzerten an ausgesuchten Orten.
Über das Musizieren hinaus ist an einigen Probensamstagen, dem Jahresabschlussfest und auf Reisen Zeit für Spaß, Sport und geselliges Beisammensein.

https://diabelli.webnode.at/

 

Stephan Höllwerth

wurde 1973 in Gmunden/Oberösterreich geboren. Nach Unterricht in Violine, Klavier, Musiktheorie und Ensembleleitung absolvierte er ein Dirigierstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und ein Dissertationsstudium über musikalische Interpretationsfragen an der Universität Mozarteum Salzburg.
Als Orchesterdirigent stand Stephan Höllwerth am Pult des RSO Wien, des Pro Arte Orchesters Wien, der Bad Reichenhaller Philharmonie, des Westdeutschen Sinfonieorchesters Böhlen, des Halleiner Kammerorchesters und des Negaunee High School Orchestra u.a. Er leitete das Kammerorchester des Musikum Salzburg Stadt, die Musiziergemeinschaft Hopferwieser und seit 2012 das Diabelliorchester Seekirchen.

Als Stimmbildner wirkte Höllwerth 1999-2000 an der VHS Laufen. Als Korrepetitor arbeitete er für Gesangslehrer wie Cornelia Prestel und Grace Bumbry und sammelte dort vielfältige stimmbildnerische Anregungen. Außerdem korrepetierte er für den Salzburger Bachchor (2004-2009), die Domkantorei St. Pölten und die Capella nova Graz.

Seine Tätigkeit als Chorleiter begann Höllwerth 1992 als Assistent von Prof. Günther Theuring beim Jeunessechor Wien. In Salzburg gründete und leitete er ab 2000 den Chorus Andrae und arbeitete mit Vokalensembles wie „Coro per Sono“, „Cantus Amabilis“ und „visionvokal“ (Repertoireschwerpunkt Alte und Neue Musik: „Schütz-Pärt“, „Bach-Schnittke“). Seit 2005 ist Höllwerth musikalischer Leiter des Chores der Musikfreunde Laufen.

2019 übernimmt Stephan Höllwerth die Leitung des KAMMERCHOR SALZBURG.

ONLINE RESERVIERTE TICKETS WERDEN AN DER ABENDKASSA HINTERLEGT UND MÜSSEN SPÄTESTENS ½ STUNDE VOR VERANSTALTUNGSBEGINN ABGEHOLT WERDEN.FREIE PLATZWAHL. NUR BARZAHLUNG.

Online-Reservierung zum Vorverkaufspreis: EUR 11,00
Abendkassa: EUR 12,00

Ermäßigte Tickets für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren: EUR 5,00

Vorverkaufskarten auch bei der RAIFFEISENBANK SEEKIRCHEN, Mo-Fr von 8.30 - 12.00 (außer Feiertage!).
 

Zurück