Einführungsabend für Workshop-Teilnehmer und alle Interessierte

Filmvorführung: "Leaning To The Wind" | Andy Goldsworthy

Donnerstag, 26. September 2019 | 19:00 Uhr

LANDART EINFÜHRUNGSABEND

Bereits zum 13. Mal veranstaltet die Kunstbox Seekirchen diese Workshop-Veranstaltung, die sich zum beliebten, alljährlichen Herbst-Highlight entwickelt hat. Wahrscheinlich liegt es daran, dass diese besondere Art von Kunst – das Erschaffen fragiler, vergänglicher Werke aus örtlichen Materialien – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tief in der Seele berührt. Durch das Beobachten, Verstehen und Annehmen von Naturgegebenheiten, durch das Experimentieren, Formen und Gestalten des Vorgefundenen, durch das Spüren von Licht, Wetter und Raum entsteht eine enge Verbundenheit mit der Natur. Diese erhebende Gefühlsmischung aus Kunst- und Naturerleben mit allen Sinnen ist Balsam für unsere, vom hektischen Berufsalltag geplagte Seele. Meist hält dieses Hochgefühl weit über den Workshop-Zeitraum hinaus an.

 

Alle Interessierten sind bei freiem Eintritt eingeladen, den bislang letzten Film über Landart-Großmeister Andy Goldsworthy auf sich wirken zu lassen. Der Titel:

Leaning Into the Wind (von Thomas Riedelsheimer)

„Leaning into the Wind – Andy Goldsworthy“ folgt dem Künstler über mehrere Jahre bei seiner Arbeit, nach Brasilien, in die USA, nach Gabun, Frankreich, Spanien, England und Schottland. Wieder gelingt es Thomas Riedelsheimer, das faszinierende Universum Andy Goldsworthys und seine Kunst in hinreißende Bilder und Töne zu fassen. Goldsworthys Kunstwerke sind unverwechselbar überraschend geblieben und haben sich dennoch verändert, sie sind brüchiger, ernster, rauer geworden. Immer wieder setzt Andy Goldsworthy seinen eigenen Körper ein, er arbeitet in der Landschaft ebenso wie in der Stadt, allein, zusammen mit seiner Tochter Holly, mit großen Teams und dem Einsatz schwerer Maschinen – ein immer Lernender und Suchender, voller Aufmerksamkeit, Spannung und Geduld. Regelmäßig kehrt er zurück zu einer umgestürzten Ulme an einem Bach im schottischen Dumfriesshire, wo er seit vielen Jahren immer wieder neue Ansätze für seine Arbeit findet und Kunstwerke von berückender, ephemerer Schönheit geschaffen hat.

Und natürlich ist Andy Goldsworthy wieder ein entwaffnend offener, ebenso ernsthafter wie verschmitzter Erzähler, der so faszinierend von der Kunst, der Natur, vom Leben und vom Tod zu sprechen vermag; vom wunderbaren Gelb der Ulmenblätter, die beim ersten Frost schlagartig schwarz werden; von den überwältigenden, kurzen Momenten, in denen alles für einen kurzen Augenblick in höchster Spannung, in der Schwebe, in der Balance ist. „Leaning into the Wind“ ist das Porträt eines faszinierenden Künstlers und seiner Arbeit – und geht weit darüber hinaus: Ein Film über die unendlichen Möglichkeiten, die Welt wahrzunehmen und zu entdecken, voller Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und Neugier, eine sinnliche Reise in die Kunst, die Natur, das Leben.

„LEANING INTO THE WIND inspiriert dazu, die Schönheit in einem einfachen Windstoß zu entdecken und zu staunen, wie Natur sich selbst und uns permanent neu ordnet: Eine faszinierende Erinnerung daran, daß es Kunst gibt, die nicht dazu gemacht wurde, in Besitz genommen zu werden." SCREEN DAILY

 

Der Workshop-Leiter MATTHIAS WÜRFEL ist studierter Architekt und seit 2006 freischaffender Landschaftskünstler. Er lebt und arbeitet in Salzburg und Vorarlberg und ist Fachbeirat für Architektur und Landschaftskunst im Kulturverein Kunstbox Seekirchen. Er wird in einem kurzen Vortrag das Thema Landart beleuchten und in den Workshop-Ablauf einführen.

 

Zurück