Kammerchor Salzburg | Berühmte Chöre der Romantik

Liebe. Tanz. Leidenschaft.

Samstag, 02. März 2019 | 20:00 Uhr

Mal philosophisch, mal lieblich, mal ernst, mal gespenstisch, mal augenzwinkernd – fast immer mit Klavier, aber immer romantisch und harmonisch: Das neue Programm des Kammerchor Salzburg ist eine Kreuzfahrt durch die gefühlvollen Stimmungen der romantischen Chormusik.

Am Klavier –mal zwei-, mal vierhändig – begleiten Sonja Steindl und Eric Chumachenko, und als Gastdirigiert Stephan Höllwerth diesen lustvollen und ansprechenden Abend.

Dazu führt der Kammerchor Chöre mit und ohne Klavierbegleitung Werke von Robert Schumann auf, darunter das berühmte “Zigeunerleben”, sowie "Nachthelle" und "Lebenslust" von Franz Schubert. Als Besonderheit kommt “Les Djinns” von Gabriel Fauré nach dem phantastischen Gedicht von Victor Hugo zur Aufführung.

 

PROGRAMM (geringfügige Änderungen vorbehalten)

Robert Schumann:
Zigeunerleben
Nord oder Süd
Gute Nacht
Aus Spanisches Liederspiel: "Ich bin geliebt"

 

Franz Schubert:
Nachthelle
Lebenslust

 

Gabriel Fauré:
Les Djinns

 

Johannes Brahms:
Liebeslieder-Walzer
Der bucklige Fiedler

 

Am Klavier: Sonja Steindl, Eric Chumachenco

Chorleitung: Stephan Höllwerth (in Vertretung von Thomas J. Mandl)

 

Kammerchor Salzburg

Der Kammerchor Salzburg wurde 1999 von Norbert Brandauer gegründet. Die Vielseitigkeit und Flexibilität des Chores zeigte sich bei Engagements mit dem Mozarteumorchester Salzburg, bei Auftritten im Rahmen des Salzburger Jazzherbstes, der Internationalen Musikwochen in Millstatt, bei Musik+ in Tirol, der Musica sacra in Italien und bei den Salzburger Festspielen (2007 mit Musik von G. Scelsi). Beim Internationalen Chorwettbewerb in Spittal a. d. Drau 2004 ging der Kammerchor Salzburg als erfolgreichster Chor hervor; 2006 wurde der Chor mit dem "Ferdinand Grossmann-Preis" ausgezeichnet.


Seit Februar 2015 leitet Thomas J. Mandl den Chor. Mit seinem ersten Programm "Water, Night and Love" spannte er einen weiten Bogen von Palestrina bis Eric Whitacre. Mit ihm wurde die Zusammenarbeit mit renommierten Ensembles weitergeführt (Vocappella Innsbruck "Messe für Doppelchor" von Frank Martin 2015, collegium musicum ulm "Sunrise Mass" von Ola Gjeilo, St. Galler Kammerchor "A cappella x 2" 2018).
 

Auch der zeitgenössischen Musik fühlt sich der Chor verpflichtet: Nach Clemens Verenos lyrischen Szenen "An versteinerter Schwelle" (Urauffürung 2014) erlebte Schwarz Schillings "Laetare" im März 2018 seine österreichische Erstaufführung in Salzburg. Die internationale Zusammenarbeit wurde mit dem St. Galler Kammerchor mit einem gemeinsamen Konzert im Oktober 2018 in Salzburg weitergeführt.
 

Dr. Stephan Höllwerth
(Chorleitung in Vertretung von Thomas J. Mandl)

wurde 1973 in Gmunden/Oberösterreich geboren. Nach Unterricht in Violine, Klavier, Musiktheorie und Ensembleleitung absolvierte er ein Dirigierstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und ein Dissertationsstudium über musikalische Interpretationsfragen an der Universität Mozarteum Salzburg.
Als Orchesterdirigent stand Stephan Höllwerth am Pult des RSO Wien, des Pro Arte Orchesters Wien, der Bad Reichenhaller Philharmonie, des Westdeutschen Sinfonieorchesters Böhlen, des Halleiner Kammerorchesters und des Negaunee High School Orchestra u.a. Er leitete das Kammerorchester des Musikum Salzburg Stadt, die Musiziergemeinschaft Hopferwieser und seit 2012 das Diabelliorchester Seekirchen.

Als Stimmbildner wirkte Höllwerth 1999-2000 an der VHS Laufen. Als Korrepetitor arbeitete er für Gesangslehrer wie Cornelia Prestel und Grace Bumbry und sammelte dort vielfältige stimmbildnerische Anregungen. Außerdem korrepetierte er für den Salzburger Bachchor (2004-2009), die Domkantorei St. Pölten und die Capella nova Graz.

Seine Tätigkeit als Chorleiter begann Höllwerth 1992 als Assistent von Prof. Günther Theuring beim Jeunessechor Wien. In Salzburg gründete und leitete er ab 2000 den Chorus Andrae und arbeitete mit Vokalensembles wie „Coro per Sono“, „Cantus Amabilis“ und „visionvokal“ (Repertoireschwerpunkt Alte und Neue Musik: „Schütz-Pärt“, „Bach-Schnittke“). Seit 2005 ist Höllwerth musikalischer Leiter des Chores der Musikfreunde Laufen.
 

 

Mag. Sonja Steindl

aufgewachsen in Salzburg, Besuch des Musischen Gymnasiums, Studien am Mozarteum,
danach Musiklehrerin und Chorleiterin am Musikum Salzburg.
Zur Zeit Klavierlehrerin am Borg Radstadt.
Genießt das gemeinsame Musizieren, so auch als Korrepetitorin bei Bläserseminaren – und abschlussprüfungen.

Dem Kammerchor Salzburg sehr verbunden, selber aktives Chormitglied von 1999-2016.

Lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Salzburg und ist in ihrer Freizeit zu jeder Jahreszeit in den Bergen zu finden.

 

ONLINE RESERVIERTE TICKETS WERDEN AN DER ABENDKASSA HINTERLEGT UND MÜSSEN SPÄTESTENS ½ STUNDE VOR VERANSTALTUNGSBEGINN ABGEHOLT WERDEN. FREIE PLATZWAHL. NUR BARZAHLUNG.

Online-Reservierung zum Vorverkaufspreis: EUR 18,00
Ermäßigte Tickets für Schüler/Studenten (Ausweis an der Abendkassa vorweisen): EUR 10,00
Ö1-Clubmitglieder: (Ö1-Card an der Abendkassa vorweisen): EUR 16,20

Vorverkaufskarten auch bei der RAIFFEISENBANK SEEKIRCHEN

Abendkassa: EUR 20,00
Ermäßigte Tickets für Schüler/Studenten (Ausweis an der Abendkassa vorweisen): EUR 12,00
Ö1-Clubmitglieder: (Ö1-Card an der Abendkassa vorweisen): EUR 18,00

Zurück